Log-in ENG
Bild zum Artikel: Personenbeförderung

Existenzgründung und Prüfungen zur Personenbeförderung

Wer als Unternehmer die entgeltliche oder geschäftsmäßige Beförderung von Personen mit Kraftfahrzeugen, Omnibussen oder Straßenbahnen anbieten möchte, benötigt dazu eine Konzession der für den Betriebssitz zuständigen Verkehrsbehörde.

Voraussetzung für die Erteilung einer Genehmigung zur Personenbeförderung ist unter anderem der Nachweis der fachlichen Eignung. Der erforderliche Nachweis wird grundsätzlich durch eine IHK-Fachkundeprüfung nachgewiesen. Es gibt dabei zwei verschiedene Fachkundeprüfungen, je nachdem was für eine Verkehrsart durchgeführt werden soll.

  1. Taxen- und Mietwagenverkehr
    Fachkundeprüfung Taxen- und Mietwagenverkehr
  2. Omnibusverkehr, Linienverkehr, Ausflugsfahrten mit Pkw, Ferienzielreisen
    Fachkundeprüfung Straßenpersonenverkehr ausgenommen Taxen- und Mietwagenverkehr

Nähere Informationen über die Prüfung, Vorbereitungsmöglichkeiten (Literaturhinweise und Veranstalter von Vorbereitungslehrgängen) sowie weitere Voraussetzungen für eine Genehmigungserteilung sind in unseren Merkblättern Taxi-/Mietwagenverkehr oder Omnibusverkehr zu finden - Einzelheiten über die Prüfung in unserer PrüfungsordnungDie Inhalte der Fachkundeprüfungen finden Sie im entsprechenden Orientierungsrahmen der Industrie- und Handelskammern entweder für Taxi- und Mietwagenverkehr oder Omnibusverkehr.

Persönliche Beratungen von angehenden Unternehmern im Straßenpersonenverkehr finden - nach Terminabsprache - statt:

  • dienstags von 14:00 bis 17:00 Uhr
  • donnerstags und freitags von 09:00 bis 12:00 Uhr (im Wechsel)

Die Termine müssen telefonisch vorab mit Frau Lück vereinbart werden!

Aktuelle Prüfungstermine und Anmeldemöglichkeiten finden Sie im Dokument 1179.


© IHK Köln

 

Dok-Nr: 001181

Kontakt

Standortpolitik/RWWA
Tel. 0221 1640-4040
Fax 4290
andrea.lueck@koeln.ihk.de