Log-in ENG
Bild zum Artikel: Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen

Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen

Ausbildungsprofil

Nicht auf den Mund gefallen

Keine Scheu vor dem Kontakt mit anderen Menschen sollten Kaufleute für Versicherungen und Finanzen zeigen. Ist es doch ihr Job, mit dem Kunden Termine zu vereinbaren und diese von Produkten des Arbeitgebers überzeugen zu können. Aufgeteilt ist diese duale Ausbildung in zwei Fachbereiche: Versicherungen und Finanzen. Während dieser dreijährigen Lehre muss sich der Ausbildende also im dritten Jahr für eine Fachrichtung entscheiden.

Zu den grundlegenden Aufgaben der Kaufleute für Versicherungen und Finanzen gehört neben der Beratung auch die Fähigkeit, den individuellen Bedarf des Kunden analysieren zu können. Selbstständigkeit und Terminorganisation sind bei diesem Beruf also Voraussetzungen für den Erfolg. Diese Kauffrauen und Kaufmänner wissen das Instrument des Rechnungswesens und die Ergebnisse des Controllings für ihr Handeln zu nutzen. Auch die Gesetzeslage für verschiedene Versicherungs- und Finanzdienstleistungen behalten sie dabei unbedingt im Auge, um Kunden telefonisch oder persönlich über den optimalen Versicherungsschutz beraten zu können. Tätig sind diese Fachkräfte meist bei Versicherungsunternehmen, Wirtschaftsunternehmen der Industrie und des Handels sowie anderen Dienstleistungsunternehmen. Sie sollten zudem nicht davor zurückschrecken, im Innendienst die Daten der Kunden am Computer pflegen zu müssen. Einen üblichen Bürojob muss man allerdings hier nicht erwarten.

In der Fachrichtung „Versicherungen“ wählen die Lehrlinge zwei Spezialisierungen aus den folgenden Qualifikationen aus, den Vertrieb von Produkten der betrieblichen Altersvorsorge oder Versicherungen für gewerbliche und private Kunden. Zudem gibt es die Wahlbausteine Marketing, Risikomanagement, Agenturbetrieb sowie die Kundengewinnung und Kundenbindung. Die Arbeit mit dem Computer ist in diesem Beruf unabdingbar.

In der Fachrichtung „Finanzen“ werden Kunden dagegen bei der Wahl der betrieblichen Altersvorsorge unterstützt. Fragen zu Wertpapieranlagen und zur Immobilienfinanzierung kann der Auszubildende nach seiner Lehre beantworten und Finanzierungsangebote selbst erstellen.

Ein sicheres und überzeugendes Auftreten bei der  Vermittlung der vertriebenen Produkte gehören zu den Fähigkeiten guter Kaufleute in diesem Bereich. Zusätzlich sollte die aktuelle politische und rechtliche Lage weltweit im Auge behalten werden, um eine optimale Bedarfsanalyse machen zu können.

Wie die Berufsausbildung im täglichen Geschäft aussieht, können Sie in diesem Kurzfilm von BR Alpha sehen.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Berufsschule:

Berufskolleg Südstadt
Zugweg 48
50677 Köln
Tel: 0221 3402630
Fax: 0221 3761942
E-Mail: info@bksuedstadt.de
Internet: http://www.bksuedstadt.de /15788_Kaufmann__frau_fuer_Versicherungen_und_F.AxCMS

NEU: 

Teilnovellierung Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen 

Foto: IHK Köln