Bild zum Artikel: Kultur- und Kreativwirtschaft in der Region Köln

Kultur- und Kreativwirtschaft in der Region Köln

Die Kulturwirtschaft stellt für die Region Köln einen bedeutenden Standortfaktor dar und hat ein oft unterschätztes ökonomisches Potenzial.

Im Großraum Köln erwirtschaften laut Kulturwirtschaftsbericht über 16.500 Unternehmen aus der Branche der Kultur- und Kreativwirtschaft fast 11 Milliarden Euro Umsatz. Das bedeutet, dass die Anteilswerte bereits 9,7 % der Gesamtwirtschaft ausmachen.

Die gesamte Branche gliedert sich in zwölf Teilbranchen:

1. Verlagsgewerbe und Tonträgerindustrie
2. Buchverlage
3. Filmwirtschaft/TV-Produktion
4. Rundfunk-/TV-Unternehmen
5. darstellende/bildende Künste, Literatur und Musik
6. Journalisten-/Nachrichtenbüros
7. Museumshops, Kunstausstellungen
8. Handel mit Büchern, Musik und Kunst
9. Architekturbüros
10. Design (Industrie-, Grafik-, Kommunikations-)
11. Werbung
12. Software/Games

Köln bietet als renommierter Hochschulstandort mit der Kunsthochschule für Medien, der Köln International School of Design, der Internationalen Filmschule Köln und der Musikhochschule sowie  durch ein inspirierendes Umfeld mit vorhandenen Netzwerken optimale Bedingungen für Kreative und Kulturschaffende, mit kreativer Arbeit ihren Lebensunterhalt zu bestreiten.

Die IHK Köln unterstützt die Branche durch zahlreiche Aktivitäten. So wurde auf Initiative der IHK und in Zusammenarbeit mit der Stabsstelle Medien der Stadt Köln das Branchenforum Kultur- und Kreativwirtschaft gegründet. Ziel des Forums ist es, die im Kulturwirtschaftsbericht festgestellte mangelnde Vernetzung der Kulturwirtschaftsbranche zu beseitigen und somit den Beteiligten eine Plattform zur Formulierung von gemeinsamen Interessen zu geben. Das Branchenforum setzt sich zusammen aus Unternehmern der verschiedenen Branchen, Vertretern der Stadt Köln, der IHK Köln und der RheinEnergie-Stiftung. Die halbjährlich stattfindenden Sitzungen sollen neben Diskussionen über gemeinsame Anliegen, Projekte und Erwartungen gleichzeitig auch Umsetzungsmaßnahmen herbeiführen.

Des Weiteren bietet die IHK Köln spezielle Existenzgründungsberatungen für die Kultur- und Kreativwirtschaftsbranche an. Um möglichst viele zukünftige Unternehmer zu erreichen, erfolgt die Vermittlung elementarer Gründungsthemen durch Berater der IHK Köln teilweise bereits direkt in den Hochschulen.

Darüber hinaus bieten Initiativen und Veranstaltungen wie die Kölner Kulturpaten, BLOOOM, R(h)einlesennew talents und die C'n'B Convention den kreativen Unternehmern Möglichkeiten zum Kontakteknüpfen, Austausch und Informationsgewinn.

Unter folgenden Links finden Sie weitere Informationen zur Kultur- und Kreativwirtschaft in Nordrhein-Westfalen:

www.creative.nrw.de
www.medien.nrw.de
www.kultur-kreativ-wirtschaft.de

erstellt: Juni 2011, aktualisiert Juli 2014

1 2 3

Ansprechpartner

Dr. Simon R. Hennchen
Standortpolitik/RWWA
Tel. 0221 1640-424
Fax -428
simon.hennchen@koeln.ihk.de
Ester Maniecki
Standortpolitik/RWWA
Tel. 0221 1640-411
Fax -419
ester.maniecki@koeln.ihk.de
Dr. Ulrich S. Soénius
Standortpolitik/RWWA
Tel. 0221 1640-400
Fax -409
ulrich.soenius@koeln.ihk.de
Artikel drucken Seite empfehlen

Dok-Nr: 009599

ihk köln. Wir unternehmen.
IHK Organisationen:  IHK-Initiative Rheinland  IHK-Vereinigung NRW  AHK  DIHK